Suche
Close this search box.
Brandenburger Brückenschwimmen mit 170 Teilnehmern

31. Brandenburger Brückenschwimmen war erfolgreich

Potsdamer Freizeitschwimmer Björn Welke erreichte erneut als Erster das Ziel vom Brandenburger Brückenschwimmen von Brandenburg / Havel.
Lesedauer: 5 Minuten
Inhaltsverzeichnis

Seit 1991 wird am ersten Samstag im August das Brandenburg Brückenschwimmen am Salzhofufer durchgeführt. Diese Veranstaltung ist eine Breitensportveranstaltung, an der sich nicht nur Vereine, sondern auch sportinteressierte Bürger beteiligen können.

Ca. 1.000 Meter muss der Schwimmer zurücklegen

31. Brandenburger brückenschwimmen
31. Brandenburger Brückenschwimmen

Der Streckenverlauf ist die Havel entlang mit dem Start und Ziel an der Jahrtausendbrücke mit dem Salzhof- und Heinrich-Heine-Ufer sowie den Wendepunkt an der Luckenberger Brücke. Während des Streckenverlaufes wurden die Teilnehmer von Mitgliedern der DLRG begleitet. Das jeweilige Schwimmtempo wurde jedem selbst überlassen und wer nicht mehr konnte oder sonstige Hilfe brauchte, wurde durch die Sicherungsboote der Rettungsschwimmer sicher wieder an Land gebracht.

Lesen Sie auch
Seit 1991 wird jährlich das Brandenburg Brückenschwimmen der Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG) am Salzhofufer durchgeführt.

Erneuter erster Platz für den Freizeitschwimmer Björn Welke

Den freizeitschwimmer björn welke
Den Freizeitschwimmer Björn Welke

Als Erster kam der 36-jährige Potsdamer Björn Welke ans Salzhofufer. Welke siegte bereits zum vierten Mal beim Brandenburger Brückenschwimmen. Er kam vor circa 15 Jahren zum Schwimmen und übt dies in seiner Freizeit als Hobby aus, wie er nach seinem Sieg betonte.

31. Brandenburger Brückenschwimmen

Beim 31. Brandenburger Brückenschwimmen nahmen laut der DLRG mehr als 170 Freizeit- aber auch Profischwimmer teil – im Jahr zuvor waren es 160. Neben den zahlreichen individuellen Schwimmer nahmen auch der ASC Brandenburg und die begeisterten Schwimmer der Lebenshilfe Brandenburger/Potsdam teil, die jährlich mit dem Beginn der Schwimmsaison eigens für den heutigen Tag fleißig trainieren sowie mit sehr viel Begeisterung und sehr viel Ausdauer teilnehmen.

Kornmesser und Fischer ehrten die Sieger des Brückenschwimmens

Landtagsabgeordnete britta kornmesser (spd) bei der ehrung
Landtagsabgeordnete Britta Kornmesser (Spd) Bei Der Ehrung

Landtagsabgeordnete Britta Kornmesser (SPD) und Brandenburgs Beigeordnete Susanne Fischer (SPD) ehrten die Sieger der Plätze 3 bis 1 in sieben Kategorien.

Unterstützt wurden die Ausrichter des Brandenburger Brückenschwimmens unter anderen von den Geschwister Pape, der MBS Brandenburg, der Wasserschutzpolizei des Landes Brandenburg, der Freiwilligen Feuerwehr Göttin und weiteren freiwilligen Unterstützern aus der Stadt und dem Umland.

Erstauflage bereits 1933 / 1991 Neuauflage der heutigen Veranstaltung

Aus dem seit 1933 stattfindendem „Quer durch Brandenburg“, welches vom Brandenburger Sport-Club 05 durchgeführt wurde, wurde 1991 das Brandenburger Brückenschwimmen. Der Vorreiter des Brandenburger Brückenschwimmens startete am Altstädtischen Wassertor und ging bis zur Luckenberger Brücke, die Strecke betrug ca. 900m.

DLRG benötigt Unterstützung

„Wusstest du eigentlich, dass wir ausschließlich ehrenamtlich arbeiten? Viele erzählen uns, dass sie nicht wussten, dass wir in der DLRG vom Vorstand, über die Ausbilder bis zu den Einsatzkräften ehrenamtlich arbeiten. Deshalb freuen wir uns besonders über jede Unterstützung!“

Weitere Informationen 

Der erste Sieger war, mit der Startnummer 1, der 13-jährige Thomas M. Als erste Frau kam Susanne K. ins Ziel. Der älteste Teilnehmer mit 55 Jahren war Günter Naesert, welcher auch noch bis zu seinem 81. Lebensjahr aktiv am Brückenschwimmen regelmäßig teilgenommen hatte und eines der Gründungsmitglieder des Stadtverbandes Brandenburg ist. Christa P. war mit 47 Jahren die älteste Teilnehmerin und der 10-jährige Christoph P. ging als jüngster Schwimmer an den Start.

 

Schlagwörter
Gelesen
Miniatur Wunderland in Hamburg, ist die größte Modelleisenbahnanlage der Welt und Hamburgs einzigartige Touristenattraktion Nr. 1.
Liveauftritt der DDR-Legende PUHDYS im Jahr 2012 zum Geburtstag der Sankt-Annen-Galerie von Brandenburg an der Havel.
Am letzten Juniwochenende wurde die 12. Auflage der „Titanen der Rennbahn“ in Brück (Potsdam-Mittelmark) ausgerichtet.
Landeshauptstadt Potsdam präsentiert sich nicht nur mit dem Landtag im alten Stadtschloss, sondern auch mit einem Schloss Sanssouci.
Die Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn ist der Ort der ehemaligen Deutsch-Deutschen Teilung an Deutschlands größte Autobahn A2.
In einem Hochsommer, geprägt von heißen 34°C, öffnete das 22. Höfefest in der Brandenburger Altstadt für dessen Besucher seine Tore.