Suche
Close this search box.
Blick auf den Lago di Garda (Gardasee) Bild: Marco Petig

Gardasee: Einfach mal Urlaub am Lago di Garda

In den Sommermonaten beträgt am Gardasee die Tagestemperatur um die 30 Grad Celsius, im Herbst und Winter dagegen milde Temperaturen.
Lesedauer: 13 Minuten
Inhaltsverzeichnis

Submediterrane Klima am norditalienischen

Das submediterrane Klima am norditalienischen Gardasee (Lago di Garda) ist für viele ein Traum: In den Sommermonaten beträgt die Tagestemperatur um die 30 Grad Celsius und Sonnenschein, im Herbst und Winter dagegen milde Temperaturen. Wenn Ende September die Sommerhitze nachlässt, verlassen Kitesurfer, Paraglider den Gardasee und hinterlassen dort nichts als Ruhe. Nichtsdestotrotz bleibt es am größten See Italiens sonnig – und es regnet sogar seltener als im Juli oder August.

Herbstklima am Gardasee für Bergsport nutzen

Wenig Regen und milde Temperaturen dadurch zeichnet sich das Klima im Oktober und November aus. Zusätzlich ist das Wetter weniger wechselhaft, Gewitter ziehen nicht so schnell auf wie in den Sommermonaten – die schonmal der spontan auftreten können. Vor allem für Wanderer, Mountainbiker und sonstige Naturfreunde lohnt sich ins umliegende Gebirge zusteigen.

Der Größe Berg ist der Monte Baldo (2.218 Metern) kann per Seilbahn als auch zu Fuß erklommen werden. Urlauber haben im Spätherbst eine imposante Aussicht: Denn die kühlere, klare Luft lässt die Gebirgsketten rund um den Gardasee klar erscheinen.

Kulturausflüge in der Region

Am Ufer des Gardasees befinden sich einige malerische Städtchen, die in den Sommermonaten häufig überfüllt sind. Ein Beispiel ist die mittelalterliche Stadt Lazise in der Provinz Verona im Süd-Osten des Gardasees. Die gut erhaltenen Stadtmauern aus dem 14. Jahrhundert und die Burg beherrschen das Stadtbild von Lazise. Die Stadt am Gardasee-Ufer besitzt aber weitaus mehr malerische Orte, um das milde Herbstklima zu genießen: Den kleinen Hafen, die Piazza Vittorio Emanuele und die charakteristischen engen Gässchen, wo sich Bars und Restaurants aneinanderreihen.

Ebenfalls im Osten des Gardasees befindet sich Malcesine, ein Städtchen, das vor allem bei Windsurfern beliebt ist. Auch Kulturfreunde kommen hier auf ihre Kosten: Wahrzeichen der Stadt ist die Skaligerburg, eine Festung, die sich auf einem Felsvorsprung unmittelbar über dem Ufer des Gardasees befindet.

Ortschaft Sirmione

Weiter im Süden befindet sich die Ortschaft Sirmione, die sich über drei Hügel erstreckt. Während die Stadt im Sommer von Touristen überlaufen ist, kann sie im Herbst in Ruhe erkundet werden. Sirmione besitzt wie Malcesine eine sehenswerte Skaligerburg, die bereits im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Auch die Kirchen Santa Maria Maggiore und San Pietro in Mavino lohnen sich, zumal die Wege dorthin durch charakteristische mittelalterliche Gassen führen.

Lesen Sie auch

Bardolino – die Liebe zum Wein

Bardolino del garda
Bardolino Del Garda

Bardolino ist eine kleine Stadt in der Nähe des Gardasees, die sich durch ihre Liebe zum Wein auszeichnet. In den zahlreichen Weinkellern der Gegend können Touristen den berühmten, leicht spritzigen Roséwein direkt genießen. Doch Bardolino hat mehr als nur Wein zu bieten.

Die malerische Landschaft rund um den Gardasee und die historische Altstadt bieten eine großartige Kulisse für einen erholsamen Urlaub. Hier kann man wandern oder Rad fahren, um die schöne Umgebung zu erkunden. Oder Sie machen einfach einen Spaziergang durch die gepflasterten Gassen und sehen sich die alten Bauten an.

Auch Kulturfreunde kommen in Bardolino auf ihre Kosten: Es gibt viele Sehenswürdigkeiten wie das Museo del Vino, dass eine interessante Sammlung über die lange Tradition des Weinbaus in Bardolino beherbergt, oder das Museum di Sant’Anastasia mit seiner umfangreichen Sammlung an Kunstwerken aus dem Mittelalter und der Renaissance. Diverse Festivals, Konzerte und andere Veranstaltungen finden hier jedes Jahr statt.

Mit seiner reichen Kultur und Geschichte sowie der malerischen Landschaft bietet Bardolino alles, was man von einem Urlaubsort am Gardasee erwarten kann – plus den berühmten Roséwein! Ein Besuch lohnt sich also auf jeden Fall!  Der Roséwein von Bardolino ist weltberühmt. Der Wein wird schon seit Jahrhunderten von den Winzern der Region angebaut, aber erst in letzter Zeit hat man begonnen ihn auch international zu vermarkten. Seine leichte und süffige Note macht ihn noch beliebter und lässt die Menschen dazu inspirieren, nach Bardolino zu reisen, um mehr über den Wein und die Kultur des Ortes zu erfahren.

Es gibt viele Gründe für einen Besuch in Bardolino: Die Aussicht am Ufer des Gardasees kann atemberaubend sein; es gibt eine Vielzahl interessanter Attraktionen im Ort; der hervorragende Roséwein beherrscht jede Mahlzeit – aber meiner Meinung nach liegt der größte Reiz darin, Teil dieser Winzer geschmiedeten Tradition mit Wurzeln so tief im Boden Italiens zu sein! 

Als ich noch jung war, ging ich oft entlang dem See spazieren oder wanderte hoch auf die Hagel um mir Bilder vom Garten Eden vor Augen stellen – heute freue mich besonders über jeden Moment als Gast hier willkommen geheißen wohl-wissen was für eine unglaubliche Tradition uns alles verbindet. Es bedarf keines großartigen Abenteuers außerhalb unserer Grenzen – nehme dir also etwas Zeit, die Geschicke direkt hier am Gardasee herausfinden du bist bereits da!

Ein Ausflug nach Verona

Verona, die hübsche und romantische Stadt südlich des Gardasees, faszinierte schon Shakespeare. Nicht ohne Grund lässt er zwei seiner erfolgreichsten Stücke genau hier stattfinden: „Die zwei Herren aus Verona“ und natürlich das Meisterwerk „Romeo und Julia“ finden in der reizvollen, mittelalterlichen Stadt den perfekten Standort.

Verona ist eine der romantischsten Städte Italiens, und das nicht ohne Grund. Die hübsche Stadt südlich des Gardasees faszinierte schon William Shakespeare, der zwei seiner erfolgreichsten Stücke – „Die zwei Herren aus Verona“ und natürlich das Meisterwerk „Romeo und Julia“ – genau hier spielen ließ. Wer einen Ausflug in die reizvolle, mittelalterliche Stadt unternimmt, kann sich auf ein unvergessliches Erlebnis gefasst machen. Von der imposanten Arena di Verona, in der regelmäßig Opernaufführungen stattfinden, bis hin zu den vielen Plätzen und Gassen, die von atmosphärischen Cafés und Restaurants gesäumt sind – in Verona gibt es viel zu entdecken.

Die Stadt ist nicht nur für Shakespeare-Liebhaber ein Muss. Auch wenn sie nicht so groß ist wie andere italienische Städte, hat Verona viel zu bieten. Die Altstadt ist perfekt für einen langen Spaziergang und die vielen kleinen Cafés laden zum Verweilen ein. Wenn Sie sich für die Geschichte der Stadt interessieren, sollten Sie unbedingt das Archäologische Museum besuchen.

Verona, die hübsche und romantische Stadt südlich des Gardasees, ist ein Ort voller Magie und Faszination. Hier können Besucher in die Vergangenheit eintauchen und die Schönheit der alten Monumente, Gebäude und Straßen erleben. Jedes Jahr zieht es zahlreiche Besucher nach Verona, um die schönen Plätze zu genießen und an den Sehenswürdigkeiten teilzuhaben. Verona ist berühmt für seine zahlreichen antiken Veranstaltungsorte und historischen Sehenswürdigkeiten wie dem Castelvecchio-Museum oder dem Arena-Theater.

Für Kulturliebhaber ist Verona auch ein perfektes Ziel. Hier findet man unter anderem das Haus von Romeo und Julia mit dem berühmten Balkon sowie das Geburtshaus von Andrea Mantegna, einem bedeutenden Maler des 15. Jahrhunderts. Wer gerne shoppen geht, sollte unbedingt den beliebten Markt Piazza delle Erbe besuchen. Hier gibt es alles von Antiquitäten bis hin zu modernsten Accessoires.

Auch kulinarisch hat Verona viel zu bieten: Der Mercato coverte befindet sich in der Nähe der Arena und bietet typische lokale Spezialitäten wie Käse, Wurstwaren, Wein und Olivenöl. Auch wenn man seine Zeit lieber abseits der Sehenswürdigkeiten verbringen möchte, hat Verona viel zu bieten: Die malerischen Gassen laden zum entspannten Bummeln ein; man kann den Tag auf den idyllischen Plätzen der Stadt genießen oder am Ufer des Gardasees spazieren gehen. Einen besonderen Ausblick auf die Stadt bietet das Torre dei Lamberti – vom Dach dieses Turms aus hat man einen atemberaubend schönen Blick über ganz Verona.

Auch die Nähe zu den Dolomiten, den Alpen und dem Gardasee machen Verona zu einem idealen Urlaubsziel. Ob man nun einen Tag wandern, Rad fahren oder einfach die atemberaubende Landschaft genießen möchte, hier ist alles möglich. Zudem bietet der Gardasee zahlreiche Strände und Sportmöglichkeiten wie Segeln, Kitesurfen oder Wakeboarden. Verona ist somit ein idealer Ort für jeden, der einen erholsamen Urlaub inmitten von Geschichte und Natur erleben möchte. Die Stadt verspricht eine Vielzahl von Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, gepaart mit atemberaubender Natur – hier ist für jeden etwas dabei.

Romantisches Abendessen am See

Abstimmung am ufer des gardasees
Abstimmung Am Ufer Des Gardasees

In diesem Jahr bietet Ihnen die Küche noch mehr regionale Köstlichkeiten und hält so manche Überraschung für Sie bereit: Im Caletta Hotel Bolognese ist Magie Realität. Speisen Sie bei Kerzenschein auf den privaten Steg. Lassen Sie sich nach einem erlebnisreichen Tag vom Team des Hotels mit kulinarischen Genüssen und gutem italienischen Wein verwöhnen. Genießen Sie „Magic of Garda“ ganz romantisch für sich.

Urlaub am Gardasee

Das in Familie geführte Hotel „La Caletta Hotel Bolognese“ in Castelletto di Brenzone gehört zu den wenigen Unterkünften am Seeufer, das einen Garten, eine spektakuläre Panoramaterrasse und einen exklusiven Privatstrand bieten kann. Der Hotelgast kann – wenn er es möchte – mit nur ein paar Schritten vom Hotelzimmer direkt in den kristallklaren See steigen.

Wer es das erfrischende kühle Nass nicht mag, der kann unter anderem auf der Sonnenterrasse bei Wein und Kleinigkeiten, den traumhaften Blick zum See und der Gebirgsketten die Zeit schweifen lassen.

FAQ

Wenn Sie von Tirol mit dem PKW kommen, entfährt es sich, die östliche Seite vom Gardasee von Riva nach Süden über die Ortschaft Malcesine, ein Städtchen, das vor allem bei Windsurfern beliebt ist.

Familie geführte Hotel „La Caletta Hotel Bolognese“ in Castelletto di Brenzone gehört zu den wenigen Unterkünften am Seeufer, das einen Garten, eine spektakuläre Panoramaterrasse und einen exklusiven Privatstrand bieten kann.

In den Sommermonaten beträgt die Tagestemperatur um die 30 Grad Celsius und Sonnenschein, im Herbst und Winter dagegen milde Temperaturen. Nichtsdestotrotz bleibt es am größten See Italiens sonnig – und es regnet sogar seltener als im Juli oder August.

Die Ortschaft Malcesine mit dessen alten Burg, Bardolino, Südöstlich vom Lago di Garda, die Halbinsel Sirmione. Sirmione besitzt wie Malcesine eine sehenswerte Skaligerburg, die bereits im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Auch die Kirchen Santa Maria Maggiore und San Pietro in Mavino lohnen sich, zumal die Wege dorthin durch charakteristische mittelalterliche Gassen führen.

Schlagwörter
Gelesen
Circa 700.000 Feierlustige schauten sich den Umzug im Herzen von Kreuzberg bei Hochsommerlichem Wetter am Straßenrand an.
Am letzten Juniwochenende wurde die 12. Auflage der „Titanen der Rennbahn“ in Brück (Potsdam-Mittelmark) ausgerichtet.
Potsdamer Freizeitschwimmer Björn Welke erreichte erneut als Erster das Ziel vom Brandenburger Brückenschwimmen von Brandenburg / Havel.
Namhafte Musiker der Jazzszene spielten 2 Tage lang ihre legendären Konzerte in der Altstadt von Brandenburg an der Havel.
Weihnachtsstimmung und ein „Weihnachtszauber“ in der Altstadt bei einer großartigen Stimmung und Atmosphäre für die ganze Familie.
Eine Reise zu der schönen und reichen Geschichte der Region von Tangermünde an der sagenhaften Elbe inmitten von Sachsen-Anhalt.