Suche
Close this search box.
Kranzniederlegung am Volkstrauertag am Marienberg

Kranzniederlegung am Volkstrauertag 2023

Oberbürgermeister Steffen Scheller lud Brandenburger und Vertreter aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft zur Kranzniederlegung ein.
Lesedauer: 4 Minuten
Inhaltsverzeichnis

Der Volkstrauertag ist ein staatlicher Gedenktag, bei dem alljährlich bundesweit den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht wird. In der Regel findet eine Zeremonie mit Wortbeiträgen statt, gefolgt von einer Kranzniederlegung.

Vertreter der Stadtverordnetenversammlung und Bürger kamen zur Kranzniederlegung

Oberbürgermeister steffen scheller und vorsitzender des hauptausschusses ralf holzschuher
Oberbürgermeister Steffen Scheller Und Vorsitzender Des Hauptausschusses Ralf Holzschuher

Neben Oberbürgermeister Steffen Scheller legten Vertreter der Stadtverordnetenversammlung und Bürger der Stadt Brandenburg an der Havel Blumen und Kränze an den drei Gedenksteinen nieder.

Bewegende Rede des OB Scheller

Bei der Kranzniederlegung zum Volkstrauertag betonte Oberbürgermeister Steffen Scheller in seiner berührenden Rede die Bedeutung dieses Gedenktages als Mahnung für Frieden und Toleranz in unserer Gesellschaft. Er erinnerte daran, dass Krieg und Gewalt auch heute noch eine allgegenwärtige Realität sind, sei es im Nahen Osten oder anderswo. Die Zeremonie auf dem Marienberg symbolisierte eindrucksvoll die Solidarität aller Bürgerinnen und Bürger Brandenburg an der Havel mit den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft weltweit.

Oberbürgermeister steffen scheller
Oberbürgermeister Steffen Scheller

In einer Zeit, die von anhaltenden Konflikten und einer zunehmenden Gewaltgefahr geprägt ist, sollten wir uns bewusst sein, wie kostbar und fragil unser friedliches Miteinander ist. Der Volkstrauertag mahnt uns dazu, gemeinsam für eine Gesellschaft einzustehen, in der Frieden und Toleranz vorherrschen. Bei der feierlichen Kranzniederlegung gedenken wir den Opfern vergangener Zeiten und setzen ein Zeichen für eine bessere Zukunft.

Lesen Sie auch
Gedenken am heutigen Volkstrauertag. Brandenburger gedachten den Toten aus dem I. und II. Weltkrieg sowie der Opfer von Gewaltherrschaft.
Am heutigen Volkstrauertag gedachten Brandenburger der Toten aus dem I. und II. Weltkrieg sowie der Opfer von Gewaltherrschaft.

Die Kranzniederlegung auf dem Marienberg war ein bewegendes Ereignis für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Es zeigte einmal mehr, wie wichtig es ist, zusammenzustehen – unabhängig von politischer Ausrichtung oder persönlichen Überzeugungen. Denn nur so können wir eine friedliche Zukunft gestalten. In diesem Sinne sollten wir den Volkstrauertag als Anlass nehmen, um innezuhalten und über unser eigenes Handeln nachzudenken: Was kann jeder Einzelne dazu beitragen, um einen Beitrag zum Frieden zu leisten. Wie können Vorurteile abgebaut werden, damit sich Menschen unterschiedlicher Herkunft besser verstehen? Nur wenn jeder seinen eigenen Beitrag zur Verbesserung der Situation leistet, wird dies gelingen.

Volkstrauertag im Bundestag: Zusammenhalt in Europa wird Thema sein

Um die Beziehungen zwischen Deutschland und Schweden im Kontext des Volkstrauertags und der aktuellen geopolitischen Ereignisse zu analysieren, sollten wir verschiedene Faktoren berücksichtigen, darunter die Rolle der Kronprinzessin Victoria von Schweden und ihre bevorstehende Rede.

Der Volkstrauertag ist ein wichtiges Ereignis in Deutschland, das der Erinnerung an alle Opfer von Kriegen und Gewalt gewidmet ist. Dieser Tag symbolisiert den Wunsch nach Frieden, Versöhnung und dem Vermeiden von Konflikten. Deutschland hat in der Vergangenheit stark unter den Auswirkungen von Kriegen gelitten und setzt sich daher für den Frieden in Europa und weltweit ein.

Neue Rolle für Schweden

Deutschland und Schweden haben historisch gesehen enge Beziehungen, die durch gemeinsame Werte wie Demokratie, Menschenrechte und Multilateralismus gestärkt werden. Beide Länder sind Mitglieder der Europäischen Union, was einen Rahmen für eine engere Zusammenarbeit und den Dialog über wichtige Fragen wie Frieden und Sicherheit bietet.

Die Rolle der Kronprinzessin Victoria von Schweden in diesem Zusammenhang kann nicht unterschätzt werden. Als Mitglied des schwedischen Königshauses und eine der prominentesten Vertreterinnen ihres Landes hat sie eine starke Stimme und kann das Potenzial haben, Brücken zwischen Deutschland und Schweden zu bauen

Ihre bevorstehende Rede könnte dazu genutzt werden, um die Bedeutung des Volkstrauertags hervorzuheben und die Wichtigkeit von Frieden und europäischem Zusammenhalt zu betonen. Angesichts der aktuellen geopolitischen Ereignisse wie der Konflikte in der Ukraine und anderen Teilen der Welt gewinnt das Thema Frieden und internationale Zusammenarbeit weiter an Bedeutung.

Die Beziehungen zwischen Deutschland und Schweden im Kontext des Volkstrauertags und der aktuellen geopolitischen Ereignisse können eine Gelegenheit bieten, die gemeinsamen Werte und Ziele zu stärken und möglicherweise auch den Dialog über Frieden und europäische Zusammenarbeit zu intensivieren.

Es wäre interessant, weitere Informationen über die spezifischen Inhalte der Rede der Kronprinzessin Victoria von Schweden und ihre mögliche Auswirkung auf die Beziehungen zwischen Deutschland und Schweden zu haben, um eine umfassendere Analyse durchführen zu können.

Schlagwörter
Gelesen
Das Spielen mit verschiedensten Elementen und Kulturen könnte man als wesentliche musikalische Eigenart des „Trio S“ bezeichnen.
Tänzer, Trommler und Musiker: Das heißt erneut neun Stunden großer Umzug des Karnevals der Kulturen von Neukölln nach Kreuzberg.
Der Name Sebastian Block steht in Brandenburg für eine sehr gute Musik, die er zusammen mit seiner Band produziert.
Mielno ist ein kleiner Fischerort entlang der polnischen Ostseeküste und lockt mit seinem einzigartigen Charme viele Besucher jedes Jahr.
Hunderte Bürger der Stadt Brandenburg an der Havel zeigten am Sonntagabend (27. Februar) mit einer Mahnwache ihre Solidarität mit der Ukraine.
Altstädter der Stadt Brandenburg an der Havel würdigten den Sohn der Stadt eine Ausstellung in ihren Räumen.