Suche
Close this search box.
Brandenburger „Trio S“ (Thoralf Pötsch (Git), Göran Schade (Perc) und Reno Schröder (Keys))

Livekonzert von „Trio S“

Das Spielen mit verschiedensten Elementen und Kulturen könnte man als wesentliche musikalische Eigenart des „Trio S“ bezeichnen.
Lesedauer: 2 Minuten
Inhaltsverzeichnis

Das Brandenburger „Trio S“ (Thoralf Pötsch (Git), Göran Schade (Perc) und Reno Schröder (Keys)) hatten am Donnerstagabend zum Herbstkonzert in die Theaterklause geladen.

Das Spielen mit verschiedensten Elementen und Kulturen könnte man als wesentliche musikalische Eigenart des „Trio S“ bezeichnen – was genau zutraf. Denn aus dem Mix von akustischen Instrumenten und elektronischen Elementen entstand ein charakteristisches Gebräu interessanter instrumentaler Stücke – die nur ein Feuerwerk der Klänge entfachen ließ. Mal melancholisch an Filmmusik erinnernd, mal rhythmisch raffiniert und treibend. Ob Klassik, Rock, Pop, Funk oder Dance und Techno spielt keine Rolle.

Schlagwörter
Gelesen
Prinzenpaar und Schirmherr der 51. Saison des Brandenburger Karnevalsclub BKC auf dem 41. Prinzenball im Großen Saal im CCC gekürt.
Ein kleiner Streifzug durch die historische und mittelalterliche Stadt Wernigerode inmitten des Harzes des Landes Sachsen-Anhalt.
Altstädter der Stadt Brandenburg an der Havel würdigten den Sohn der Stadt eine Ausstellung in ihren Räumen.
Das Spielen mit verschiedensten Elementen und Kulturen könnte man als wesentliche musikalische Eigenart des „Trio S“ bezeichnen.
Mielno ist ein kleiner Fischerort entlang der polnischen Ostseeküste und lockt mit seinem einzigartigen Charme viele Besucher jedes Jahr.
Persönliche Teilnahme von Bernhard-Victor Christoph Carl von Bülow (Loriot) gemeinsam mit Ehefrau Rose-Marie und Tochter Susanne